Arbeitsmosaik

Dipl. Psycholog Nicole Hentzen

Grundhaltung

 

„hakuna matata“ = es gibt keine Probleme

Humanistischer Ansatz: achtsam, respektvoll, ehrlich

Ich gehe mit einer achtsamen, entspannten, vertrauensvollen Grundhaltung vor, ALLES IST DA!

Positives Menschenbild: es geht um den Menschen, der da ist, und um das was gerade da ist.

 

Nicht die Gene steuern unseren Körper, sondern unsere ÜBERZEUGUNGEN, unsere Glaubenssätze. Es ist nicht das, was wir denken, sondern das, wovon wir Überzeugt sind. Diese beiden Achsen gehen oft sehr weit auseinander. Intelligente Zellen, Bruce LIPTON

Unsere Selbstheilungskräfte in uns sind immer aktiviert, wir können sie nur sabotieren. Andreas WINTER, Heilen durch Erkenntnis.

Radikaler Abschied von Diagnosen, Klaus MEDICUS

Es gibt keine Defizite, die man wegmachen müsste.

Es gibt nicht aufzuarbeiten. Es gibt immer nur das, was emotional spürbar als Information im Moment in uns auftaucht. Das Besondere an der Herangehensweise von Klaus MEDICUS ist, dass sich alles immer NUR um das Erleben des Augenblicks dreht. Bei der Arbeit mit Überzeugungen geht es nur um das JETZT. Die Wirklichkeit dieses Augenblicks offenbart genau das, was wir glauben.

Einen liebevollen Umgang mit unseren eigenen Gefühlen zu lernen und allen Gefühlen die Erlaubnis zu geben, einfach da zu sein und nicht bewertet zu werden, darin liegt der Schritt, uns selbst gegenüber Liebe und Mitgefühl zu entwickeln. S.129 Es geht nicht um intellektuelles Verstehen, sondern mit dem Erleben dieses Schrittes beginnt der Weg dahin, grundlegende Veränderungen in uns und in unserem Leben zuzulassen. Und auf diesem Weg gibt es nichts aufzuarbeiten.

 

Ich arbeite ohne Druck. Symptome sind Botschaften unserer inneren Intelligenz. Wir hören sie an und nehmen sie an.

Als „Therapeut“ habe ich nicht die Wahrheit oder die Lösung.

Der „Klient“ kann sich entdecken durch meine Rückmeldungen. Ich achte auf Resonanz und folge der Spur des Klienten. Wir arbeiten zusammen maßgeschneidert für den Einzelnen. Der Klient trägt die volle Verantwortung für sich, ich begleite, leite, schlage vor, hinterfrage, riskiere, fasse Ungesagtes oder Unsagbares in Worte,… .

Nicht das Außen bestimmt, was im Gehirn eines Menschen geschieht, sondern seine Bewertung. Und wie ich etwas bewerte, hängt von meinen Überzeugungen, inneren Einstellungen und Vorstellungen ab.

Unsere Überzeugungen, unsere Glaubenssätze, unser Denken wirken und erschaffen Wirklichkeiten.

Bedeutung hat nur das, was ich bewerte – auch rückblickend, nach-denkend.

Es geht um die Frage nach der Lernaufgabe.

Heilungserfolg hängt ab, von der Bereitschaft umzudenken, und sein Bewusstsein zu erweitern. Selbstheilung, Clemens KUBY, Deutschland

 

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Vorstellung, die wir uns von den Dingen machen. EPIKTET

 

Wir erschaffen Wirklichkeiten, Konstruktivismus WATZLAWICK

Das Äußere ist immer genau so, wie es ist. Da gibt es nichts wegzumachen. Es gilt nur, Beobachter der eigenen Perspektive zu werden. Klaus MEDICUS, S. 124

 

Mit welchen Informationen versorgen wir unser Zellsystem tagtäglich?

Nährende Informationen / JA                —-à Wachstum  1

Dysfunktionale Informationen / NEIN       —-à Schutz  0

 

 

 

 

Vorgehensweise

 

WAS ist los, was ist passiert?  IST-Zustand

 

WER fühlt sich schlecht? Ween huet d´Demande?

Wenn eine Veränderung nicht wirklich notwendig erscheint, wird nicht viel passieren. Es geht um die Relevanz für den Klienten.

 

Wie fühlst DU dich JETZT?

Was bewegt dich im Moment emotional?

Atmen, in die eigene Mitte gehen, nach innen gehen

Was nimmst du jetzt im Moment wahr?  Sich ausdehnen in das, was sich mir jetzt zeigt, gibt wichtige Hinweise, Botschaften von Innen. Der Resonanz nachgehen.

Gefühle, Gedanken, Vorstellungen, Bilder, ICH-bezogene Stresskognitionen, körperliche Empfindungen.

Bei akuter emotionaler Belastung TIPI einsetzen:

Körperarbeit, um Ängste, die unbewusst entstanden sind, zu lösen.

TIPI, Luc NICON, Paris (F)

 

Wo und wie IN DEINEM KÖRPER spürst du das?

Kannst du das JETZT spüren? Körperempfindungen

Ich arbeite mit dem, was gerade JETZT da ist, alles darf sein!

„ist ja spannend!“ das alles ist der Wegweiser in die emotionale Sehnsucht,

d.h. Ankommen in der Erfahrenswelt

jenseits unseres Intellekts,

unseres Verstehens, Benennens und Bewertens.

Falsch und richtig gibt es nicht. Es gibt nur JETZT.

Und es gibt RESONANZ!

 

SEIN LASSEN !

Einfach den Augenblick in seiner Einzigartigkeit erleben.

Unser Schöpfungsprozess beginnt immer im Augenblick unserer Bewertungen, die weitgehend unbewusst „geschehen“. S. 126

Immer auf die körperlichen Reaktionen achten, und der Resonanz nachgehen.

Wir brauchen keine Geschichten, und es gibt nichts aufzuarbeiten.

Es geht darum, anzunehmen was ist, ohne Bewertung oder Abwertung, ohne Analyse, ohne warum. Jede Diagnose ist eine Bewertung.

Es geht um die reine Wahrnehmung, was JETZT ist.

Alles darf sein, egal was sich zeigt. Kein Weghaben oder Verändernwollen!

Sondern einen anderen Zustand wollen = Ressourcen Zustand (= die emotionale Sehnsucht)

Das Gewahrsein in der Gegenwart ist der konkrete Weg, wie wir den Informationen in uns zuhören können, die direkt von der inneren Steuerungsebene unserer Gefühle kommen.  Klaus MEDICUS S.112

Denken und Analysieren sind ungeeignete Zugangswege zu uns selbst.

Die Suche nach Ursachen loslassen!

Wir geben allen Gefühlen die Erlaubnis einfach da zu sein und nicht bewertet zu werden. DAS ist der Zugang zur inneren Intelligenz unseres Herzens.

Es geht darum, innere Überzeugungen, Glaubenssätze aufzuspüren. Tun sie mir gut, erlebe ich dadurch Freude? Wunderbar, dann behalte ich sie.

Bin ich dadurch blockiert, erfahre ich Leid? Dann darf sich etwas verändern.

Über den veränderten Zustand im Inneren verändert sich auch die äußere Wirklichkeit.

 

Was willst du stattdessen? Wo willst du hin? SOLL-Zustand

Was bringt deine Augen zum Leuchten, dein Herz zum Glucksen?

Klaus MEDICUS

Achte darauf, dass du nicht gegen den Fehler, sondern für das Fehlende arbeitest. Hans-Christian PRESTIEN, Ehem. Familien-, Jugendrichter und Rechtsanwalt

Wann hattest du das, diesen Soll-Zustand schon?

Ressourcenorientiert, lösungsorientiert. Wie fühlt sich das an, JETZT?

Vom Trauma-Trance Zustand in den Ressourcen-Trance Zustand

LIFT Lösungsorientierte Interferenz Therapie oder Therapie auf der Sonnenseite des Lebens, Konstruktive Kommunikation

Karl-Josef SITTIG, Berlin, Deutschland

 

REFRAMING, 10 Fragen

Eine andere Information = eine andere Wahrnehmung

Andreas WINTER, Heilen durch Erkenntnis, Deutschland

 

Filmwechsel, über Bodycheck Glaubenssätze aufspüren und neue Glaubenssätze kréiren

Katalyn FAY, Steckborn, Schweiz

 

Qi – Das Geheimnis intelligenter Zellen

Klaus MEDICUS, München, Deutschland

Gefühle mental zu bearbeiten ist sinnlos. Bei Qi lässt man sich vom Gefühl heraus führen und nicht aus dem Verstand, das ist der Zugang zur inneren Intelligenz unseres Herzens. Wir begeben uns auf eine andere Ebene in uns, dort befinden sich emotional codierte Informationen. Symptome nehmen wir als Botschaften unserer inneren Intelligenz wahr. Wir wollen sie jetzt anhören und annehmen. Über den veränderten Zustand im Inneren verändert sich auch die äußere Wirklichkeit.

Unsere innere emotionale Wirklichkeit zu beachten, wahrzunehmen und gegebenenfalls zu verändern, ist die Grundlage, um die Veränderungen in unserem Leben zu ermöglichen, die wir uns wünschen. S.94

 

Astrologie, Entfaltung der Individualität hin zu einem selbstbestimmten Leben

Dr. Harald KANDOLF, Österreich

 

Meine Arbeit baut zusätzlich auf folgendem auf:

 

  • Klassisches Psychologie Studium (Diplom) in Trier, Deutschland

 

  • HYPNOSE

Dirk TREUSCH, Darmstadt, Deutschland

0,3 – 3 % unserer Gedanken kommen ins Bewusstsein.

Mindestens 97 % sind unbewusst, und dieser Bereich steuert unser Verhalten sehr wirksam und unerkannt.

Wenn es uns gelingt, bewusster zu werden, können wir Schritt für Schritt mehr Macht zurückgewinnen, und unsere subjektive Hilflosigkeitserfahrungen immer mehr reduzieren. Dadurch reduzieren wir Stresserfahrungen, die immer nur bei erlebter Unfreiwilligkeit entstehen.

 

SINN der HYPNOSE: Erreichung ideoaffektiver Reaktionen, d.h. automatische (ideo) emotionale Reaktionen

= Emotionen, im Körper gefühlt, eine ideosensorische Reaktion

Wenn eine Emotion da ist, ist immer auch eine Körperempfindung da, auch wenn wir uns derer oft nicht gewahr werden. Gefühle manifestieren sich immer auch auf der Körperebene.

Alle Emotionen entspringen dem UB und sind unwillkürlich, also nicht willkürlich mit dem Verstand auslösbar. Demnach ergibt es null Sinn, zu versuchen, sie mit dem Verstand zu verändern.

Aber was wir uns lebendig vorstellen können, hat Wirkung auf das emotionale Erleben, und ist für das UB Realität. Unser Gehirn kann zwischen Illusion und Wahrheit nicht unterscheiden, sobald emotionale Reaktionen involviert sind. Vielleicht liegt hier die Ursache bzw. Erklärung von allen sog. psychischen Krankheiten. Hier liegt auf jeden Fall eine wunderbare Chance, dies im Sinne des Kl zu nutzen!

Suggestionen wirken, wenn sie eine Gefühlveränderung anregen, und das spürt man im Körper.

Körper, Verstand (Geist, Gedanken) und Seele (J, Intuition, innere Intelligenz) arbeiten zusammen. Wenn wir die Regeln dieser Zusammenarbeit verstehen und befolgen, können wir ein frohes, gesundes Leben in Fülle und Frieden genießen.

Der Körper von sich aus macht nichts. Er reagiert auf das, was ich denke, wovon ich überzeugt bin. Meine Seele gibt Impulse an meinen Geist, die ich in der Hektik des Alltags oft überhöre, resp. nicht hören will.

Es ist alles gespeichert, unsere Erfahrungen, Überzeugungen und Glaubenssätze. Wenn wir uns diesen bewusst werden, können wir sie löschen oder verändern, wenn sie nicht mehr passen oder uns daran hindern, ein erfülltes Leben zu führen.

Überzeugungen/Glaubenssätze können verändert werden, wenn man sie fühlen/spüren kann.

Körperliche oder psychische Symptome sind intelligente Warnsignale mit Botschaften, die wir wahrnehmen und anerkennen sollen.

Jedes Symptom hat eine konkrete Botschaft meiner inneren Intelligenz für mich. Zugang zur inneren Intelligenz: wir lassen uns aus dem Gefühl heraus führen und nicht aus dem Verstand! Klaus MEDICUS

 

  • Biologisches Dekodieren

Angela FRAUENKRON, Belgien

Zellengedächtnis, Symptome als Hinweis, Zusammenarbeit von Körper, Seele und Gehirn

 

  • Schamanismus, Arbeiten mit anderen Bewusstseinsbereichen
  • Systemische Familienaufstellungen nach Hellinger
  • Kinesiologie

Uta STIBANE, Dipl.Psychologin und Schamanin, Merzig, Deutschland

 

 

——————————————————————————

SACKGASSEN

  • Keine „demande“ beim Kl, WER hat das Problem?
  • Gefallen an der Opferrolle, zu viele Vorteile, unbewusst, will keine Verantwortung übernehmen
  • Angst vor Retraumatisierung, vor dem was man nie wieder erleben will, Widerstand!